Mit einer Schwimmweste für Kinder ab 18 Monaten können unsere Kleinen ihrer Neugier freien Lauf lassen. Sie können auf sichere Art und Weise das Wasser erleben. Und auch wir Eltern erhalten ein Gefühl der Sicherheit.

Unsere Empfehlung: Auffällige Schwimmweste für Kinder ab 18 Monaten

Benötigt mein Kind mit 18 Monaten eine Schwimmweste?

Vielen Eltern stellen sich die Frage, ab wann das Tragen einer Schwimmweste für den Nachwuchs überhaupt sinnvoll ist. Unumgänglich ist diese Sicherheitsmaßnahmen bei allen Aktivitäten auf See. Typisches Beispiel hierfür ist eine (kleine) Bootstour in den Ferien, welche die Familie gemeinsam verbringen möchte. Zwar wird das Kind ab 18 Monaten die ganze Zeit im Blick gehalten, dennoch ist eine Schwimmweste in einer solchen Situation Pflicht.

Aber auch für die ersten tapsigen Schritte am Strand ist eine zuverlässige und vor allem hochwertige Absicherung notwendig. Selbst wenn sie gar nicht geplant haben, ins Wasser zu gehen.

Ab 18 Monaten hat Ihr Kind seinen oder ihren eigenen Kopf. Die Neugier unserer Kinder ist einfach zu groß, wodurch Situationen und Gefahren entstehen, in denen sich Eltern über eine Schwimmweste freuen!

Unsere Kleinen haben sich sehr gut entwickelt. Sie können und wollen Laufen, die meisten Kinder erlernen das Sprechen. Sie werden erwachsen.

Eigentlich brauchen sie doch gar keine Schwimmweste, sie können bestimmt schon richtig gut schwimmen. Andererseits machen die Kleinen ab 18 Monaten eigentlich immer genau das, was sie nicht sollten.

Steckdosen? Super interessant. Gabel und Messer? Mein neues Spielzeug. Der Ofen? Schön warm. Ecken und Kanten? Sind doch weich.

Glauben Sie, dass Ihr Kind dann beim Wasser dann sagt: “Mama/Papa, ich stimme dir zu. Das Wasser ist zu gefährlich für mich. Ich werde mich zurückhalten.”?

Bei mir war das zumindest nicht der Fall. Meine Tochter ist 19 Monate alt und sie liebt ALLES, was eigentlich nichts für sie ist. Und obwohl sie so kleine Füße hat, läuft sie wirklich sehr schnell. So schnell, dass man manchmal gar nicht hinterherkommt.

Aus diesem Grund haben wir uns dann für eine Schwimmweste für unser Kind entschieden. Und wir haben es nicht bereut! Jedes Mal, wenn sie ihre Schwimmweste anzieht – dank dem lustigen Motiv macht sie das gerne – fühlen wir uns ein Stück sicherer.

Natürlich befreit uns das nicht von unserer Verantwortung. Trotzdem ist dieses Mehr an Sicherheit für wenig Geld sehr wertvoll.

Rettungsweste für Kinder & Babys ab 5 kg

Feststoffweste im Spongebob-Design

Die richtige Kinderschwimmweste ab 18 Monaten finden

Immer wieder werden wir aus unserem Umfeld gefragt, worauf es bei der Schwimmweste für Kinder ab 18 Monaten ankommt. Deswegen beantworten wir die Frage an dieser Stelle.

Das richtige Gewicht

Wählen Sie die Schwimmweste für Ihr Kind immer nach Gewicht und nie nach Alter aus.

Online gibt es unzählige Angebote, die Schwimmwesten für ein bestimmtes Alter vorschlagen. Das ist jedoch der falsche Ansatz.

Professionelle Schwimmwesten für Kinder werden für die einzelnen Gewichtsklassen hergestellt. Dadurch wird gewährleistet, dass ein Kind den richtigen Auftrieb im Wasser erhält und dass die Weste gut sitzt und nicht verrutscht.

Würde Ihr Kind ab 18-Monaten zum Beispiel eine Rettungsweste für Erwachsene anziehen, dann könnte es sogar dazu führen, dass Ihr Kind ertrinkt. Die Auftriebswirkung und der Körperschwerpunkt sind komplett andere als bei Kindern. Der Kopf bei Kleinkindern ist im Verhältnis zum Körper einfach größer und darauf müssen gute Schwimmwesten Rücksicht nehmen.

Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch: Sobald Ihr Kind das Höchstgewicht einer Schwimmweste erreicht, müssen Sie die nächstgrößere Kinderschwimmweste kaufen.

Aber welche Schwimmweste benötige ich dann für mein Kind ab 18 Monate?

Ganz einfach: Wiegen Sie Ihr Kind und wählen Sie dann das passende Gewicht für die Schwimmweste aus.

Um es Ihnen etwas leichter zu machen, haben wir an dieser Stelle eine Aufstellung für ein Mädchen und eine Aufstellung für einen Jungen erstellt. Wir haben dazu das durchschnittliche Gewicht und Alter herangezogen, damit Sie sich orientieren können. Abweichungen des Gewichts sind aber immer möglich.

Falls das Gewicht Ihres Kindes abweicht, dann sollten Sie nicht auf das Alter schauen, sondern immer die passende Gewichtsklasse auswählen.

Schwimmwesten-Empfehlung für ein Mädchen

Empfehlung
Gewicht
Monat
Auswahl: 5-10 kg
9,8 kg
12
Auswahl: 10-20 kg
11 kg
18
Auswahl: 10-20 kg
14,3 kg
36
Auswahl: 15-40 kg
15,3 kg
42

Schwimmwesten-Empfehlung für einen Jungen

Empfehlung
Gewicht
Monat
Auswahl: 5-10 kg
10,4 kg
12
Auswahl: 10-20 kg
11,6 kg
18
Auswahl: 10-20 kg
14,6 kg
36
Auswahl: 15-40 kg
15,5 kg
42

Wie Sie sehen können, gibt es bei Kinderschwimmwesten ab 12 bis 42 Monaten drei wichtige Gewichtsklassen: Fünf bis 10 Kilogramm Körpergewicht, zehn bis zwanzig Kilogramm und ab 15 bis 40 Kilogramm.

Ab einem Körpergewicht von 15 kg kann Ihr Kind eine Automatik-Kinderweste tragen. Diese wächst quasi mit, bis Ihr Kind die 40 kg – Marke überschritten hat.

Die wichtigsten Funktionen einer Kinderschwimmweste

Um die wichtigsten Funktionen und Eigenschaften einer Kinderschwimmweste ab 18 Monaten zu erklären, ziehen wir an dieser Stelle unsere Empfehlung heran:

Kinder Schwimmweste
Feststoffweste ISO Breeze ab 10kg

Die empfohlene Rettungsweste hat alles, was eine gute Schwimmweste für Kleinkinder ab 18 Monaten benötigt. Einige Funktionen sind wichtiger als andere. Wir haben die wichtigsten Funktionen und Eigenschaften einmal untergliedert:

  1. Sicherheit:
    • Eine Schwimmweste für Kleinkinder (bis 15 kg) sollte einen Kragen besitzen, der den Kopf über Wasser hält und diesen gleichzeitig stabilisiert.
    • Zudem muss die Kleinkinder-Schwimmweste einen Auftrieb von 100N besitzen, damit Ihr Kind auch über Wasser bleibt bzw. aufgetrieben werden kann.
    • Zur Sicherheit zählen auch Reflektoren und die Farbe der Weste. Das lustige Motiv ist für den Ernstfall unwichtig, die auffällige Farbe und die Reflektoren hingegen sind lebensnotwendig, um das Kind schnellstmöglich im Wasser zu sehen.
    • Die Signalpfeife hilft dabei, das Kleinkind schnellstmöglich wiederzufinden. Sie kann im Alltag zwar nerven – ich spreche aus Erfahrung – aber im Notfall kann sie sehr wichtig werden, um das Kind schnellstmöglich zu finden.
  2. Passform:
    • Für die Sicherheit Ihres Kindes ist die richtige Passform wichtig. Das bedeutet, dass die Weste nicht zu eng oder zu weit sitzt (keine Einschränkung des Kindes).
    • Das bedeutet auch, dass die Weste für das richtige Gewicht gewählt wurde.
    • Aber es bedeutet auch, dass die Kinderschwimmweste einen Schrittgurt besitzt! Dadurch bleibt die Weste immer an der richtigen Stelle und kann im Ernstfall Leben retten.
  3. Aussehen: Das Aussehen der Kinderschwimmweste ist im Ernstfall keine wichtige Eigenschaft.

 

Inhalt

Moritz Sailmakers | Moritzsail.com